© 2019 The Car.Das Auto

Eine Idee wird Realität 

 

Schon als Kind wuchs Markus Voglreiter mit Autos auf, denn sein Vater war ein Maschinenbautechniker mit dem Hang zum Käfer. Und so übertrug er seine Leidenschaft auf seinen Sohn - den zukünftigen Stadtbaumeister, dessen Traum es war in einem Auto zu wohnen. 

 

Im Jahr 2002 wurde das erste Autowohnhaus der Welt in Salzburg / Gnigl  als Musterhaus geplant. Nach mehreren Anläufen konnten viele Ideen, Träume und Visionen zum Leben erweckt und anschließend durch ein Holzbauunternehmen aus der Region umgesetzt werden. Dieses Musterhaus stellte die Basis für zukünftige Projekte im In- und Ausland dar. Die Familie Hrazdira zeigte ein großes Interesse am Wohnen in diesem Musterhaus aus Holz, Blech und Glas und wollte dieses nach 5 Jahren unbedingt erwerben, wie sie dies auch in zahlreichen Fernsehsendungen kundtat. 

Aufgrund des regen internationalen Interesses und den Besucheranstürmen hat sich Stadtbaumeister Voglreiter überlegt, ein dauerhaftes und öffentlich zugängliches Autohaus-Gebäude in Form eines Gastronomieprojektes  in Obertrum am See selbst in Stahlbeton-Skelettbauweise umzusetzen. 

Im Jahr 2007 wurde The Car. Das Auto fertiggestellt und feierlich eröffnet. Zahlreiche Fernsehstationen berichteten über die aussergewöhnlichen Planungsideen des Stadtbaumeisters aus Salzburg.

 

Die Stadt Salzburg  konnte sich mit diesem architektonischen  Werk weltweit einen Namen schaffen. Das Objekt The Car. Das Auto reihte sich damals gleich nach Mozart, der Trapp-Familie noch vor der Festung Hohensalzburg auf Platz 3. der hauptbesuchten Sehenswürdigkeiten in Salzburg ein. 

Von 2007 bis 2012 wurde der Gastronomiebetrieb erfolgreich geführt. Von 2012 bis 2017 nutzte Stadtbaumeister Voglreiter  das Gebäude als sein Bürogebäude und Markenzeichen für diverse Projektpräsentationen. Derzeit ist eine Vision in Ausarbeitung, die das aussergewöhnliche Architekturobjekt zum Fahren bringt ...